Vierkampf: Die "Königsdisziplin" des THS bestehend aus vier Einzeldisziplinen, die in drei Leistungsstufen ausgetragen wird. Im Gehorsamsteil werden die Grundübungen ähnlich der Begleithundeprüfung wie Leinenführigkeit, Freifolge, Sitz-, Platz- und Stehübung verlangt. Im Hürdenlauf gilt es für den Hund - im VK2 auch für den Hundeführer -  mehrere 40cm hohe Hürden im Parallellauf mit dem Hundeführer zu überwinden. Beim Slalomlauf werden auf einer 75 Meter langen Lauftrecke 6 Slalomtore gemeinsam durchquert. Zuletzt werden die 8 Hindernisse aus dem Hindernislauf bewälitigt.

Durch die Einteilungen in 8 verschiedene Altersklassen und die Unterteilung in ein weibliches und ein männliches Starterfeld sind Chancen für alle sportlich ambitionierten Hundeführer gegeben, gute Plazierungen zu erzielen.