Frühjahrsprüfung 18. März 2018 SSPV Mannheim

Am 18.03.2018 war es wieder soweit, die Frühjahrsprüfung beim SSPV stand an. Diese Prüfung war in zweierlei Hinsicht etwas Besonderes, denn es gab so viele Teilnehmer, dass ein zweiter Leistungsrichter benötigt wurde. Die Leistungsrichter Klaus Maginot und Peter Kaspar teilten sich somit die Aufgaben. Auch das Wetter war an diesem Tag etwas Besonderes, denn es hatte bereits in der Nacht angefangen, stark zu schneien. Der Schnee blieb natürlich liegen und dies bedeutete für einige Hunde eine große Herausforderung, denn in Mannheim schneit es bekanntlich ja sehr selten.
 
Um acht Uhr trafen sich die IPO Prüflinge und die FH Prüflinge auf der Fährte in Straßenheim mit Leistungsrichter Peter Kaspa. Dort haben alle Hunde gezeigt, was sie in den letzten Monaten gelernt haben. Den Anfang machte Heidi Augustin mit ihrem Amor und einer IPO 1 Fährte. Im Anschluss daran kamen die IPO 2 Hundeführer, Manfred Steiger mit seiner Betty und Tobias Kaspar mit seiner Mila an die Reihe. Danach folgten die Hundeführer Lena Petersen mit ihrer Pina, Ute Hildenbrand mit ihrer Aimy und Stefan Kaspar mit seinem Pit und führten ihre Hunde durch eine IPO 3 Fährte. Und schließlich kamen dann noch die Fährtenhunde: Lena Petersen führte ihren Ix durch die FH 1 Prüfung und Reinhold Heller seinen Zico durch die FH 2. Reinhold und sein Zico zeigten eine unschlagbare Leistung bei der FH 2, die als Königsklasse der FH Hunde betitelt wird, mit überragenden 98 Punkten, aber auch die anderen Hunde und Hundeführer zeigten eine tolle Leistung auf der Fährte. Wir gratulieren Lena und Reinhold zum Bestehen der FH Prüfungen und wünschen weiterhin viel Erfolg.
 

Zur gleichen Zeit trafen sich aber auch einige der Prüfungsteilnehmer mit Leistungsrichter Klaus Maginot im Vereinsheim des SSPV. Dort erwarteten ihn bereits voller Nervosität die BH Prüflinge und die BGH Prüflinge. Zuerst legten einige Teilnehmer noch die Sachkundeprüfung ab. Diese haben alle Teilnehmer mit Bravour bestanden. Danach ging es flott weiter zu den BH Prüflingen, die nun auch ihr Können auf dem Platz beweisen mussten. Insgesamt haben acht Hundeführer an der BH Prüfung teilgenommen. Leider haben es Rüdiger Bissinger und seine Lola, Lena Otto und ihre Mila und Michaela Mai und ihr Rocky nicht geschafft zu zeigen, was sie können, denn die Hunde waren so freudig und so glücklich über den Schnee, dass sie lieber im Schnee spielen wollten, als mit ihrem Hundeführer nun eine Unterordnung zu laufen. Das ist aber alles kein Beinbruch, denn die nächste Möglichkeit zur BH Prüfung kommt bald und da wird es hoffentlich nicht schon wieder so ein Schneegestöber geben.

Die anderen fünf Hundeführer durften später mit ihren Hunden auch zum Straßenteil antreten, bei dem alle Hunde eine hervorragende Leistung zeigen konnten. Wir gratulieren Nina Ziegler mit ihrer Milte, Katharina Schmidt mit ihrem Guinness, Matthias Merl mit seiner Mandy, Werner Schön mit seiner Anou und Barbara Luchmann mit ihrem Ani zur bestandenen BH. Das war bei diesen Bedingungen eine klasse Leistung und wir hoffen, euch in verschiedenen Sportarten weiter anfeuern und begleiten zu dürfen.

 

 

 

 

Nach einer kurzen Pause ging es auch schnell wieder weiter, denn es standen schließlich noch einige Teilnehmer in den Startlöchern. Es folgten nun die BGH 1 – 3 Hundeführer mit ihren Hunden. Auch hier zeigte sich bei einigen Hunden, dass der Schnee nicht jedem Hund gefällt: Liegen bleiben war wohl zu kalt, aber auch das Sitz machen war irgendwie unbequem und Laufen, wenn einem die Schneeklumpen im Fell hängen ist ziemlich unangenehm. Aber letztendlich haben sich die vielen Übungsstunden gelohnt, denn trotz der „unangenehmen“ Probleme haben sich die Hunde prima durch den Schnee gekämpft. Clasina Dietz hat mit ihrem Xay und Madleine Grob mit ihrem Gizmo erfolgreich die BGH 1 Prüfung abgelegt. Zu erwähnen ist hier auch, dass es gerade für kleine Hunde wie z.B. für Yorkshire Terrier Gizmo, eine echte Herausforderung ist, bei diesem Schnee eine Unterordnung zu laufen, denn bei Gizmo reichte der Schnee bis an die Schultern. Aber auch Markus Balschbach mit seiner Aika, Vanessa Uhrig und ihr Carlo und Bonnie und ihr Snoopy zeigten, was sie konnten und bestanden die BGH 1 Prüfung ohne Probleme. Im Anschluss an die BGH 1 Prüfungen wurde direkt die BGH 2 und die BGH 3 geprüft. Edith Germer und ihre Freia zeigten, was sie für die BGH 2 alles gelernt haben und wurden sogar Tagessieger der BGH Prüfungen mit tollen 89 Punkten. Auch Niki Klemm und ihr Neo zeigten bei der Unterordnung, wie gut sie sich auf diesen Tag vorbereitete hatten und auch hier gab es am Ende die Glückwünsche des Leistungsrichters für eine bestandene BGH 3 Prüfung. Wir gratulieren allen BGH Teilnehmern zu ihren bestandenen Prüfungen und wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Üben und Vorbereiten auf die kommende Herbstprüfung.
 

 

Jörg Kuliberda uns sein Curry zeigten wieder einmal allen begeisterten Zuschauern, was eine Stöberprüfung ist. Diese Prüfung ist im IPO Bereich eher ein Exot und sehr selten. Allerdings ist es eine schwierige Prüfung und nur wenige schaffen auch die Stöbern 3 Prüfung, die dem Hund sehr viel Ausdauer und Konzentration abverlangt. Jörg hat bewiesen, wie routiniert Curry im Suchen ist und hat tolle 92 Punkte erreicht. Wir gratulieren und hoffen, dass ihr als Team die Zuschauer weiter so begeistert mit eurem Stöbern.
 

 

Im Anschluss daran kam nun die Königsklasse an die Reihe. Die Unterordnungen und die Schutzdienste der IPO Hundeführer. Diesen Hunden merkte man gar nicht an, dass das Wetter an diesem Tag anders war. Es fing langsam an zu tauen und der Platz glich einer einzigen großen Wasserpfütze mit vereinzelten Schneeklumpen, doch trotzdem ließen sich alle Hunde davon nicht beirren und machten somit auch ihre Hundeführer glücklich. Leider hat es für Heidi und ihrem Amor bei der Unterordnung nicht gereicht, aber dafür hat Amor beim Schutzdienst deutlich gezeigt, was er kann und hat mit 80 Punkten einen super Schutzdienst absolviert. Heide ist trotz ihrer schwere Erkältung in den Wochen vor der Prüfung immer im Training gewesen und hat immer ihr Bestes gegeben und deshalb drücken wir auch weiterhin die Daumen und werden sie unterstützen, wo wir nur können. Die nächste Prüfung kommt bald und da können beide ihre eigentlich tolle Leistung zeigen. Alle anderen IPO Hundeführer zeigten souveräne Leistungen, sowohl in der Unterordnung, als auch im Schutzdienst. Bei der Unterordnung stach vor allem Daniel Groß mit seinem Jack heraus, der die IPO A mit einer hervorragenden Leistung und 94 Punkten in der Unterordnung absolvierte. Im Schutzdienst war es Stefan Kaspar und sein Pit, die alle anderen Hundeführer hinter sich ließen. Es ist eine grandiose Leistung, die Pit dort abgelegt hat. Nach langer Krankheit und einigen Operationen konnte er deutlich an seine vorherigen Erfolge im Schutzdienst anknüpfen und zeigte sich von seiner besten Seite mit 99 Punkten. Alle Hundeführer waren begeistert von dieser außergewöhnlichen Leistung. Wir gratulieren allen Hundeführern zu ihrer bestandenen IPO Prüfung: Daniel Groß mit Jack (IPO A), Tobias Kaspar mit seiner Mila (IPO 2), Manfred Steiger mit Betty (IPO 2), Lena Petersen mit ihrer Pina (IPO 3), Stefan Kaspar mit seinem Pit (IPO 3) und Ute Hildenbrand mit ihrer Aimy (IPO 3), die mit hervorragenden 286 Punkten auch Tagessieger wurde. 

 

 

 

Zum Schluss sei noch zu erwähnen, dass alle Hundeführer hier einen freundschaftlichen Wettkampf führen. Es wird sich sowohl im Training, als auch bei Prüfungen immer unterstützt und jeder freut sich, wenn die anderen eine tolle Leistung zeigen. Ein großer Dank geht auch an die zwei Blindenhunde, ohne die die Prüfung auch nicht möglich gewesen wäre. Wir freuen uns auf die nächste Prüfung im Herbst 2018 und bedanken uns bei allen Zuschauern und Unterstützern.